Mikrostruktur
Fortschritt fängt auf dem Mikrolevel an
Steigende Forderungen nach Nachhaltigkeit und Energieeffizienz machen kontinuierliche Werkstoffoptimierung notwendig. Das in MatILDa® integrierte Rekristallisationsmodell ermöglicht die Berechnung der Mikrostrukturveränderung infolge der Rekristallisationsvorgänge während der Warmumformung sowie der mittleren Korngröße einschließlich des Ver- und Entfestigungsverhaltens.
Die wichtigsten Vorgänge einer solchen Berechnung sind die dynamische und statische Rekristallisation. Dabei ermittelt MatILDa® die damit verbundenen rekristallisierten Anteile sowie die Korngrößen der neu gebildeten Körner. Die mittlere Korngröße ergibt sich dann aus den Korngrößen der rekristallisierten und nicht rekristallisierten Anteile. Nach Abschluss des Rekristallisationsprozesses starten oberhalb der Rekristallisationstemperatur des Werkstoffes Kornwachstumsprozesse. Auch diese werden bei der Korngrößenberechnung berücksichtigt.

Umwandlung

Nutzung neuronaler Netze für die Berechnung der Gefügeumwandlung in Stählen

MatILDa

Die Materialdatenbank zur realitätsnahen Werkstoffsimulation