Werkstoffe
Anwendungsvielfalt für Industrie und Forschung
Als ideales Informations- und Berechnungsinstrument unterstützt MatILDa® in den Bereichen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Walzwerkstechnik, der Automobilindustrie, Luft- und Raumfahrtindustrie, Medizintechnik, Wehrtechnik sowie in Forschungs- und Entwicklungsabteilungen und Universitäten.
MatILDa® ist flexibel und modular aufgebaut und kann je nach Kundenbedarf konfiguriert werden. Drei verschiedene Module bieten umfangreiche Informationen für die unterschiedlichen Anwendungsfelder und Werkstoffe:
Stähle
Für Stähle sind die Module Eigenschaften, Mikrostruktur und Umwandlung verfügbar. Diese beinhalten Berechnungen der Materialeigenschaften im Zusammenhang mit Umformprozessen und Wärmebehandlungen, des rekristallisierten Anteils sowie der Korngrößen und der Phasenumwandlung.
Sonderwerkstoffe: Titan, Nickel, Kobalt und deren Legierungen
Zu den Sonderwerkstoffen Titan, Nickel, Kobalt und deren Legierungen werden in den Modulen Eigenschaften und Mikrostruktur umfangreiche Informationen zu Materialeigenschaften im Zusammenhang mit Umformprozessen und Wärmebehandlungen, zum rekristallisierten Anteil sowie den Korngrößen bereitgestellt.
Nichteisenwerkstoffe: Aluminium, Kupfer, Magnesium und deren Legierungen
Für die Nichteisenlegierungen von Aluminium, Kupfer und Magnesium liegen im Modul Eigenschaften umfangreiche Informationen zu Materialeigenschaften im Zusammenhang mit Umformprozessen und Wärmebehandlungen vor.
Erweiterbar um weitere Werkstoffe
Weitere Werkstoffe sind in Vorbereitung und können auf Anfrage integriert werden: Zinn-, Zink-, Cadmium- und Bleilegierungen.

Eigenschaften

Chemische Analyse mit individueller Modifikation, Fließkurvenberechnung, und Ermittlung physikalischer Eigenschaften

MatILDa

Die Materialdatenbank zur realitätsnahen Werkstoffsimulation